Ferien auf Sagrotan - Keimfreies Kabarett

 

Keimfrei - ein Hypochonder packt aus

Ingo Börchers ist bekennender Hypochonder. Aber multitaskingfähig. Das heißt, er kann vor mehreren Krankheiten  gleichzeitig Angst haben. Denn er weiß, sie lauern überall: Pilze und Bakterien, Viren und Parasiten, Sporen
und Schmarotzer. Darum wäscht er sich täglich mehrmals die Hände. Wenn nicht mit Seife, so doch in Unschuld.
Und damit ist er nicht allein. Wir wollen ein Leben ohne Nebenwirkungen. Nach uns der Beipackzettel. Keimfreiheit
lautet das Gebot der Stunde. Im Krankenhaus und in der Pflege, am Geldautomaten und in der Politik.
Nachdem der „kritische Kommentator des Google-Zeitalters“ (WDR) auf der Datenautobahn aufgeräumt hat,
widmet er sich in seinem neuen Kabarett-Solo nun einer alternden Gesellschaft, die kein Risiko mehr eingehen will.
Ferien auf Sagrotan. Witzig. Intelligent. Fundiert. (Titel Schweiz: Keimfrei - ein Hypochonder packt aus)

Aktueller Tourplan

Videos

Trailer : Ferien auf Sagrotan

Video mit Auschnitten: Ferien auf Sagrotan

Macht Deutschland krank ?

Comedy aus dem Labor , Schweizer TV SRF

"Leben hat Nebenwirkungen", so die These von Ingo Börchers bei seinem Auftritt im Schweizer Fernsehen im September 2016

...Denn die Zuhörer erlebten eine Sternstunde des politischen Kabaretts. In seinem Programm mit dem Titel „Ferien auf Sagrotan“ präsentierte Börchers mit das Beste, was es an scharfzüngiger Sozialkritik in Deutschland zurzeit gibt. Dabei verharmlost der Titel, klingt auf den ersten Blick eher nach Comedy. Und tatsächlich beginnt Börchers auch als Hypochonder mit ausgeprägtem Desinfektionswahn. Bei seinem Halali auf Viren-Wahnsinn und Bazillen-Paranoia von Raststätten-Toiletten bis Computer-Tastaturen kommt er letztlich zum Ergebnis: Leben hat Nebenwirkungen. Nanu? Klingt das nicht wie Kästner: Leben ist immer lebensgefährlich.

Und in der Tat ist die Sagrotan-Saga nur die antiseptische Tarnung für die sehr eigenen Welt-Betrachtungen eines als Kabarettist verkleideten Moralisten. Was der Moralist zum sozialen Wandel und seinen Folgen von sich gibt, ist eine Lebensphilosophie umfassender Menschlichkeit. ... Börchers brennt sein Brillant-Feuerwerk an Wortspielen, Pointen und Metaphern in einem so atemberaubenden Tempo ab, dass man mit dem Lachen, dem Mitdenken, geschweige dem Nachdenken, kaum mehr hinterherkommt.

Ganz und gar in seinen Bann zieht er das Publikum, als er am Schluss von seiner dementen Oma erzählt. Für den Kabarettisten stellt sich dann die Frage, wie es um eine Gesellschaft bestellt ist, die Kinder vergöttert und Alte in die Ecke stellt, die lauthals Kitas in Firmen fordert und kleinlaut Demente in Heime abschiebt. Er bekennt, dass auch er keine Lösung hat und weiß, dass wieder die Frage kommt: Wo bleibt das Positive, Herr Börchers. Eine Frage, die auch Erich Kästner  immer wieder gestellt wurde.

Augsburger Allgemeine, Oktober 2015

...
Moralist mit Risiken und Nebenwirkungen - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/dillingen/Moralist-mit-Risiken-und-Nebenwirkungen-id35834167.html

 

Downloads

Pressefoto 1 : Ingo Börchers: Ferien auf Sagrotan

Fotograf: Jan Merlin Friedrich

Ingo Boerchers 2

Pressefoto 2: Ingo Börchers: Ferien auf Sagrotan

Fotograf: Jan Merlin Friedrich

Ingo Boerchers 4 quer

Presseinfo mit Vita und Pressestimmen zum Programm

PDF-Download

Bühnenanweisung: Ferien auf Sagrotan

PDF-Download

Plakat Ferien auf Sagrotan, A3 Druckvorlage

PDF-Download

Plakat Schweiz

Hier findet man die A3 Druckvorlage für das in der Schweiz verwendete Plakat.

Hier heisst das Programm etwas anders: Keimfrei - ein Hypochonder packt aus!

PDF-Download